Service Center Bahn


Unser Schienennetz ist ein elementarer Verkehrsweg, um die Versorgungssicherheit der Unternehmen im Chemiepark mit Rohstoffen und Produkten in festem, flüssigem oder gasförmigem Zustand zu gewährleisten. Darüber hinaus ist die Werkeisenbahn ein integraler Bestandteil für den kombinierten Verkehr über das Umschlag-Terminal Marl (UTM).


Wir verfügen über zwei Bahnhöfe, ein Stellwerk, Gleiswaagen, elektrische und mechanische Weichen, Lokomotiven und ein Zweiwegefahrzeug – auf rund 100 km Gleislänge. Wir sind für Sie da: 365 Tage pro Jahr und 24 Stunden am Tag.
Chemieparkinterne schienentransporte
Mit sieben ex-geschützten Diesellokomotiven, ausgerüstet mit Funkfernsteuerung, bedienen wir rund 100 Ladestellen unserer Kunden im Chemiepark Marl. Der Chemiepark verfügt über zwei Anschlüsse an das Netz der Deutschen Bahn AG (diese Redundanz dient der Versorgungssicherheit unserer Kunden bei Störungen).
gleisanlagenservice
Wir übernehmen die Inspektion, Wartung, Instandsetzung und den Neubau von Gleisanlagen im Chemiepark Marl. Zum Betreuungsumfang gehören rund 100 km Gleise, 70 Bremsprellböcke, knapp 300 Weichen und vier Eisenbahnbrücken. Darüber hinaus betreuen wir die Ladestellen unserer Kunden.
waggonservice
Am Standort Marl betreuen wir zirka 900 Waggons. Zum Leistungsumfang gehören die Instandsetzung und Wartung von Kesselwagen, inklusive Übernahme kleinerer Werkstattarbeiten und Störungsbehebung durch den mobilen Reparatureinsatzdienst im Chemiepark. Dies erspart dem Kunden Zeitverlust und Kosten für die Reinigung der Kesselwagen sowie den Transport zu einer externen Werkstatt.
bahntransportmanagement
Das Bahntransportmanagement des Service Center Bahn (SCB) ist für die Abwicklung der Bahntransporte federführend, steuert einen geplanten und transparenten Bahnprozess und ist Ansprechpartner für alle Prozessbeteiligten. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Kesselwagenverwaltung, die Kesselwagenlaufverfolgung und das Schadwagenmanagement. Des Weiteren werden die Ausgangszugplanung sowie die optimale Bahnhofsnutzung für Eingangszüge vom Bahntransportmanagement vorgenommen.
Kontakt

Christian Weber

Thomas Prinzel