Marl
7. April 2021

Ausbildungsabschluss im Chemiepark

Nächster Halt: Berufsleben

Von der Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bis zu Chemikanten mit dualem Studium: 99 Ausgebildete des Chemieparks Marl sind ins Berufsleben gestartet.

Gründe zur Freude in Corona-Zeiten am Standort

Für 99 Ausgebildete des Chemieparks Marl mündete die zweieinhalb- bis dreieinhalbjährige Ausbildung jüngst im Berufsleben.

Die 99 Ausgebildeten im Detail:

  • 13 Anlagenmechaniker
  • 11 Chemielaboranten
  • 56 Chemikanten
  • 3 Chemikanten mit dualem Studium
  • 8 Elektroniker für Automatisierungstechnik
  • 2 Industriekaufleute
  • 5 Kaufleute für Büromanagement
  • 1 Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen

Darüber hinaus schlossen zwei ehemalige Auszubildende ihre Ausbildung mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab (siehe Bild): Lutz Gerkensmeier, Chemikant mit Studium, und Timo Freriks, Kaufmann für Büromanagement.

Unter den Ausgebildeten befinden sich nicht nur ehemalige Evonik-Azubis, sondern auch einige junge Menschen, die im Rahmen der Verbundausbildung für Partnerunternehmen Creos, Vestolit, Ineos, Sabic, Synthomer und Sasol ausgebildet wurden.

Seit Beginn der Ausbildung konnten mit der nun abgeschlossenen Prüfung 16.981 Menschen in eine aussichtsreiche berufliche Zukunft entlassen werden. Entsprechend der Bedürfnisse des Standortes waren dies 7.743 Ausgebildete im Bereich Naturwissenschaften, 5.727 in technischen Berufen und 3.511 in kaufmännischen Ausbildungsgängen. Hinzu kommen rund 1.190 Teilnehmer, die über Sonderzulassung, also im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung, den IHK-Abschluss erlangten.