Einloggen

Jugend- und Auszubildendenvertretung des Chemieparks gestaltet Aktion gegen Rassismus

Der Leichtathletikplatz des Kultur- und Sportbereichs vor den Toren 2 und 3 leuchtet für zwei Wochen in farbenreicher Dekoration. 60 bunte Luftballons stehen stellvertretend für die Vielfältigkeit der Belegschaft im Chemiepark. Organisiert hat diese augenfällige Veränderung die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) des Chemieparks.

59 Ballons illustrieren die einzelnen Nationen, die im Marler Chemiewerk durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt vertreten sind. Der 60ste Ballon verkörpert die JAV, die innerhalb der eigenen Reihen ebenfalls vielfältig aufgestellt ist und die Aktion ins Leben gerufen hat. JAV-Vorsitzende Linda Wozniak dazu: „Wichtig war uns, dass auch außerhalb der Tore klar wird, dass der Standort bunt aufgestellt ist. Deswegen die bunten Ballons. „Diversity“ hebt sich ab!“

Die „internationalen Wochen gegen Rassismus“ finden jedes Jahr im März statt und bieten die beste Voraussetzung Flagge zu bekennen und ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Apropos Flagge: Die breite Masse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Marl weist mittlerweile 59 verschiedene Nationen auf. Angefangen bei Afghanistan und Bangladesch bis hin zu Venezuela und Weißrussland sind auch viele weitere großartige Nationen und Kulturen vertreten. Das ist gelebte Vielfalt, international auch englisch als „Diversity“ bezeichnet.

Wozniak: „Die vielen leuchtenden Farben passen nicht nur zum aktuellen Sonnenschein und den aufkommenden Frühlingsgefühlen, sondern symbolisieren die Vielfältigkeit der Belegschaft. „Diversity“ wird als Mehrwert genutzt und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tagtäglich gelebt. Vielen Dank an dieser Stelle für das wunderbare Miteinander.“

Welche Nationen den Chemiepark so bunt machen, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch bis Ende nächster Woche während der Mittagspause genauer erfahren.

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV), setzt ein buntes Highlight für Toleranz und verteilt im Empfangsbereich der Kantine selbst designte Schokolinsen mit Umrissen und Kürzeln der insgesamt 59 vertretenen Herkunftsländer.

JAV-Vertreter beim Verteilen der Schokolinsen im Kantinenbereich von links: Linda Wozniak (Vorsitzende), Sebastian Burdack (stellvertretender Vorsitzender), Laura Windbergs und Batuan Kartal.

JAV-Vertreter beim Verteilen der Schokolinsen im Kantinenbereich von links: Linda Wozniak (Vorsitzende), Sebastian Burdack (stellvertretender Vorsitzender), Laura Windbergs und Batuan Kartal.

Kontakt

Linda Wozniak

Standortkommunikation