„Bunte Moleküle“ auf 1.400 Quadratmetern

Der Chemiepark Marl bekommt eine eigene Kindertagesstätte. Evonik baut auf dem Gelände am Evonik Sportpark an der Paul-Baumann-Straße ein rund 1.400 Quadratmeter umfassendes Gebäude für die Betreuung von Mitarbeiterkindern. Dort werden künftig 50 Sprösslinge im Alter ab sechs Monaten bis zum Schuleintritt in drei Krippen- und einer Kindergartengruppe einen Betreuungsplatz finden.

Bei Evonik als familienfreundlichem Unternehmen wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie großgeschrieben. Mit dem Kita-Bau unterstreicht der Chemiekonzern seine Ausrichtung und reagiert auf die gesellschaftliche Nachfrage nach Betreuungsangeboten. Evonik leistet darüber hinaus einen Beitrag zur kommunalen Versorgung mit Kita-Plätzen. Fachkundiger Betreiber wird die auf Betriebskindergärten spezialisierte educcare Bildungskindertagesstätten gGmbH aus Köln. Die Kita soll den Namen „Bunte Moleküle“ tragen.

Michael Appel, Leiter des Gesundheitsmanagements im Chemiepark: „Der Name passt zu uns als Chemieunternehmen und steht vor allem für Verbindung. Wir möchten mit der Kita einen Ort für exzellente Bildung und Betreuung, für Geborgenheit und Entfaltung, Kreativität und Forschergeist schaffen - eine verlässliche Verbindung von Beruf und Familie.“

Das schon seit längerer Zeit geplante Projekt erreichte jetzt den nächsten Meilenstein: Die Geschäftsführung der den Chemiepark betreibenden Evonik Technologie & Infrastructure GmbH hat den Start der Baumaßnahmen genehmigt. Die Stadt Marl hat die Baugenehmigung erteilt. Die Eröffnung der Kita ist für Ende des dritten Quartals 2018 geplant.

Kontakt

Tobias Römer

Standortkommunikation